Löwenbräu – Münchens bekanntestes Bier

Wer in München Oktoberfest oder Nymphenburger Straße besucht, wird nicht um den Genuss eines Bieres der Brauerei Löwenbräu herumkommen. Löwenbräu existiert vermutlich bereits seit 1383 in München und ist im Ausland, besonders in den USA, ein Synonym für deutsches Bier. Die Brauerei gehört seit 1997 der Spaten-Löwenbräu-Gruppe an, die auch bekannte Biermarken wie Franziskaner und Becks produziert.

Auf dem Oktoberfest gehört das Löwenbräu Festzelt zu den größten und bekanntesten Zelten, sodass bereits um 9 Uhr die meisten Plätze vergeben sind und Reservierungen durch Privatpersonen grundsätzlich nicht vorgenommen werden können. Aber auch im Löwenbräukeller herrscht regelmäßiger Andrang. Der traditionsreiche Gastronomiebetrieb befindet sich direkt am Stiglmaierplatz und bietet neben allerhand Gerstensaft-Spezialitäten vor allem deftige Hausmannskost. Der Bierkeller wurde oft durch Hitler für Versammlungen genutzt, 1944 fast vollständig zerstört und 6 Jahre später wieder aufgebaut. 1986 brannte das Haus aus, nachdem es erst in den Jahren davor umfassend modernisiert wurde. Allein aufgrund der bewegten Geschichte lohnt ein Besuch dieses Gasthauses der Firma Löwenbräu.

Übrigens verwendet die amerikanische Rockband Mötley Crüe, deren Schlagzeuger Tommy Lee ist, die Umlaute im Namen in Anlehnung an Löwenbräu, welches bei der Gründung das Lieblingsbier der Musiker war. Ein schöner Aufhänger für das Tischgespräch im Löwenbräu Festzelt beim nächsten Oktoberfest.

No related posts.

Mittwoch, Dezember 7th, 2011 Gastronomie

TAGS:

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar